07. Jun 2021, 00:00 Uhr

Cyborg Crime Police

Ein Mensch mit einer Pistole als Kopf, ein entführter Junge, Nachkriegszeit: Das ist die Welt von „No Guns Life“, in die wir euch ab Oktober mitnehmen.
Kategorien
Krieg bringt Tod und Elend hervor – und Extender: Cyborgsoldaten, die ihren Körper zur Verfügung gestellt haben, um durch moderne Technologien zur lebendigen Waffe zu werden. Juzou Inui war einer dieser Extender, anstelle eines Kopfes sitzt eine riesige Pistole auf seinem Hals. Sein großes Problem ist jedoch, dass ihm irgendjemand seine Erinnerung geraubt hat und er nicht mehr weiß, wer genau ihn zum Cyborg gemacht hat.

Die Nachkriegszeit bringt nicht für alle Frieden: Viele Extender finden sich in der Kriminalität wieder, also ist es Zeit für Juzou einzugreifen! Als „Beseitiger“ kümmert er sich um die Fälle durchgedrehter Extender. Sein Leben wird aber noch mehr auf den Kopf gestellt, als ein Extender vor ihm steht und bittet, das von ihm entführte Kind zu beschützen. Der fremde Extender wird nicht nur bereits vom Amt für Sicherheit gejagt, sondern – wie sich bald herausstellt – auch vom „Berühren“, einem Konzern, der infolge des Krieges groß und mächtig geworden ist. Doch was will „Berühren“ ausgerechnet von diesem Kind?

Cyberpunk meets Crime: In No Guns Life herrscht eine bedrückende Atmosphäre mit grotesk aussehenden Cyborgs und den Nachwehen des Krieges. Als sich Juzou gegen „Berühren“ stellt, entwickelt sich aus diesem Setting alsbald eine extrem spannende Mysteryserie. Bei uns erscheint die Story um den charismatischen Pistolenkopf ab voraussichtlich 7. Oktober auf insgesamt vier Volumes.

0 Kommentare