12. Jun 2022, 15:58 Uhr

Du bist so toll (und voll inkompetent!)

Wir alle haben mal miese Gedanken, aber manche stricken daraus ganze Persönlichkeiten. Das strikt auseinanderzuhalten, könnte schwierig werden? Die Antwort: „Yes, No, or Mabye?“, unsere neue Boys-Love-Film-Lizenz.
Kategorien
Perfekt sitzender Anzug, ein strahlend weißes Lächeln und absolut charmant – so kennen alle Kei Kunieda, den beliebten Fernsehsprecher. Seine Kollegen schwärmen von ihm, seine Interviewpartner sind von seinem freundlichen und zuvorkommenden Wesen eingenommen und er scheint der perfekte Mann zu sein, der keine bösen Gedanken kennt.

Wenn dem nur so wäre!

In Wahrheit ist Kei ein überaus sarkastischer Mensch mit einer leicht fiesen Ader, der zu jedem flotten Spruch die sarkastische Übersetzung im Kopf hat. Doch keiner soll sein wahres Wesen entdecken, weswegen er es gut zu verbergen versucht und sich selbst abends hinter Sonnenbrille und Hüten versteckt. Zu seinem Leidwesen rennt er vor das Fahrrad des Animationskünstlers Tzusuki Ushio und sorgt dadurch aus Versehen dafür, dass sich dieser am Arm verletzt. Kei versucht ihn mit Geld loszuwerden, doch der lässt sich nicht so leicht abwimmeln und verlangt, dass Kei ihn nun bei der Arbeit unterstützt. Zähneknirschend stimmt er zu, doch wird Tzusuki mit Keis wahrer Persönlichkeit klarkommen? Kann man einen Menschen lieben, den man nur zur Hälfte mag?

Jeder Mensch hat zwei (oder mehr) Gesichter, doch nicht immer zeigen wir jedem alle davon. Kann es aber auf Dauer gut gehen, seine Persönlichkeiten so extrem getrennt zu halten? Und kann man so die große Liebe finden? Yes, No, or Maybe? ist ein 50-minütiger Boys-Love-Film, der auf der gleichnamigen Light-Novel-Serie von Michi Ichiho basiert, die von Lala Takemiya illustriert wurde. Sobald ein genaues Release-Datum feststeht, werden wir das natürlich bekannt geben!

0 Kommentare